A Travellerspoint blog

Entries about eswatini

eSwatini nach Saint Lucia Estuary

25Km Off Road

sunny
View South African hautnah on corth's travel map.

Querfeldein, weil einen das Navi so führt. 25km über durchweichte Waldwege, über Höhen und Tiefen. Der KIA hat das klaglos überstanden, wir waren aber heilfroh wieder auf einer normalen Straße zu landen.
P1120937.JPG
6C6BD94D-EB9F-48CD-B621-881A90C5263A.jpeg
Auf der Weiterfahrt besuchten wir noch einen Stand mit handgefertigten Kerzen, Seifen, Tüchern, Taschen etc.
P1120960.JPGP1120957.JPGP1120949.JPGP1120954.JPG
Nächster Halt die Grenze. Ausreise, Einreise muss schließlich ordentlich im Pass dokumentiert sein. Dem Swasiland Tourismus Büro ein paar Auskünfte über Aufenhalt, Eindrücke und Ausgaben mitgeteilt und dafür ein ‚Dankeschön‘ gehört!
P1120999.JPGP1120996.JPGP1120997.JPG
Danach weiter nach St. Lucia am indischen Ocean.

Posted by corth 12:00 Archived in Swaziland Tagged africa eswatini Comments (0)

Ein Besuch in Phophonyane

Des Königs Volk

overcast 26 °C
View South African hautnah on corth's travel map.

In der Phophonyane Lodge sind wir die einzigen Gäste. Unsere kleine Rundhütte ist schon außergewöhnlich und als einizige Gäste auch einsam.
Freitag konnten wir mit einem Guide das Dorf Phophonyane besuchen: zuerst zur primary school und zur pre school (Grundschule und Vorschule, im Moment aber leer wegen der langen Sommerferien) und danach zu einer einheimischen Familie. Die Frau (47 Jahre, 5 Kinder und schon Großmutter) erzählte uns eine Stunde sehr viel über ihr Leben, Kultur und Riten in dem Land; sie fragte auch uns nach unserem Leben. Wir hatten den Eindruck, dass sie noch nichts von Deutschland gehört hatte.
eSwatini ist eine ganz andere Welt und wird von dem König regiert, der 13 Frauen und zig Kinder hat. Kritik ist natürlich verboten.

3dfb4950-34a8-11ea-925f-6b5bc83d7972.jpg
Von Amada44 - Eigenes Werk, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=8638537

King Mswati III.

Samstag geht es über Mbabane zu einer kleinen Lodge im Kolonialstil.

61634E28-6689-4259-8CFF-E7DFC869BCBF.jpeg7B5863FE-D168-4C57-889D-07F59A77A057.jpegAA629532-0CBA-4AD2-8E50-C77AB910A53B.jpeg36415EA3-6334-4626-BEA5-87EB8C15D67F.jpegAF709A7B-662C-40E0-97D5-6563851062D2.jpeg9796833B-074E-4B7F-B6A5-6056E88AB5A7.jpeg046EE71F-283C-4959-9228-295C8D0F7509.jpeg26BC0720-8144-4333-84BC-DE46FD205582.jpeg7742F04E-036D-479B-B6E2-FFD3FF10D62A.jpegE640A621-9656-48E0-AB28-7F41EDCF37F8.jpeg2DF110FF-73D0-4511-9754-DAED66179153.jpegE8F9F403-688B-40FC-B832-FF309F964EFA.jpeg086C587B-BF3E-4C1B-95EA-85F1F4B7183E.jpeg

Posted by corth 08:15 Archived in Swaziland Tagged eswatini Comments (0)

eSwatini

Ein kleines Königreich

27 °C
View South African hautnah on corth's travel map.

Flag_of_Eswatini.svg

Am Donnerstag sind wir nach Eswatini eingereist. Das kleine Königreich mit 1.4 Millionen Einwohnern liegt im Osten von Südafrica und grenzt im Nordosten an Mosambik. Das Land der Swasi ist seit 1968 unabhängig von England.

Wir sind über den Grenzübergang Oshoek eingereist mit Allen Formalien. Stempel für die Ausreise aus Südafrica, Visum für Eswatini und 100 Rand Maut für das Strassennetz. Das geht alles problemlos, wenn man die Hinweise Allen rechtzeitg liest. Nette Officer haben uns immer wieder auf den richtigen Schalter verwiesen.

Dann die Überraschung bei der Einreise. Zweispurige Autobahn mit Beleuchtung his zur Haupstadt Mbabane, die wir allerdings bald verlassen mussten. Das Land ist im Westen, den Highveld (Hochland), im Mittel 1300m hoch und da ging es hinauf. Die Landstrasse windet sich durch die grünen Täler und Höhen. Eine Mischung aus den schottischen Highlands und unseren Almen in den Alpen.

Die Region lebt vom Holzanbau. Riesige Sägewerke, grosse Holzlaster und gerodete Waldflächen sah man häufig. Zuerst dachten wir der Wald brennt grossflächig, da wir immer wieder grosse Rauchsäulen sahen. Das sind aber kontrollierte Brände für die Suffocating.

Irgendwann ging es rechts in den Wald über Stock und Stein bis zu unsererer Unterkunft in Phophonyane. 4x4 Antrieb sei Danke, konnte man die 5km gut meistern. An den Wasserfällen haben wir dann unsere Rundhütte bezogen.

BDC6DE32-1C10-40A1-B043-CB2E909C8C9F.jpeg032A7FB8-49FB-4379-ACF3-86E6B8E7C5A6.jpegF096D6A3-5A43-4306-9588-A6625289DE78.jpeg5BF8375C-870E-445B-8964-7D339306489C.jpeg3ACB97C5-10CE-4E9F-A85F-31C268F4F699.jpegD73B5AC4-2915-471B-9BA8-064B95153FB8.jpeg14D76F25-88B8-40C7-85F8-FECFCDE01625.jpeg881C4421-9B88-41AF-A430-FCA8A836A903.jpeg23D69616-ED3A-4AA4-9D1B-9B9A6CCE0FA7.jpeg

Posted by corth 06:55 Archived in Swaziland Tagged eswatini Comments (0)

(Entries 1 - 3 of 3) Page [1]